Ein Mann sitzt gestresst und mit den Händen auf dem Kopf an einem Schreibtisch und versucht, schnellere Pagespeed-Ergebnisse zu erzielen.

Balance zwischen Leistung und Benutzererfahrung

Hoher Pagespeed Partituren

Ein Mann sitzt gestresst und mit den Händen auf dem Kopf an einem Schreibtisch und versucht, schnellere Pagespeed-Ergebnisse zu erzielen.

Füttern Besessenheit

Von: Simon | Kategorie: Seitengeschwindigkeit
Veröffentlichungsdatum: 19. Januar 2024

In der schnelllebigen Welt des Online-Geschäfts und der digitalen Präsenz sind Website-Besitzer oft mit dem nie endenden Streben nach höheren Pagespeed-Werten konfrontiert, um ihre Website „grün“ zu machen.

Jagend Regenbögen

Diese Ergebnisse werden von Tools wie dem von Google bereitgestellt PageSpeed Erkenntnisse sind zu einem Maßstab für die Website-Leistung geworden. Ist jedoch das unermüdliche Streben nach der perfekten Punktzahl für alle Website-Betreiber gerechtfertigt?

Am besten Praktiken Methoden Ausübungen

In diesem Artikel werden wir untersuchen, warum es für die meisten Website-Besitzer (fast) sinnlos ist, extrem hohe Pagespeed-Werte anzustreben, und wie ein Gleichgewicht zwischen Leistung und Benutzererfahrung weitaus vorteilhafter ist.

Der Irreführend Besessenheit

Es ist nur eine Punktzahl

Pagespeed-Scores, insbesondere auf Mobilgeräten, sind für viele Website-Betreiber zu einem heiligen Gral geworden. Man geht davon aus, dass je höher die Punktzahl, desto besser Leistung der WebsiteDies führt zu besseren Suchmaschinen-Rankings und einer allgemeinen Benutzerzufriedenheit. Es könnte jedoch ein fehlgeleiteter Ansatz sein, sich ausschließlich auf das Erreichen der höchstmöglichen Punktzahl zu konzentrieren.

Es ist wichtig, aber ...

Während es wichtig ist, sicherzustellen, dass Ihre Website einigermaßen schnell lädt, ist es ebenso wichtig zu erkennen, dass eine Punktzahl über einem bestimmten Schwellenwert oft ausreicht. Für die meisten Websites sollte ein PageSpeed-Score von deutlich über 60% auf Mobilgeräten als akzeptabel angesehen werden.

Um das ins rechte Licht zu rücken: Das liegt deutlich unter der „Bestanden“-Schwelle bzw. Gelb – bei 50%. Der weltweite Durchschnitt liegt bei etwa 36%. Über diesen Punkt hinaus kann der Aufwand, der erforderlich ist, um eine schrittweise Steigerung der Punktzahl zu erreichen, in keinem Verhältnis zu den tatsächlich erzielten Vorteilen stehen.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Benutzer

Wenn Benutzer Ihre Website lieben

Google wird es auch tun

Der Visuell Opfern

Einer der Hauptnachteile beim Streben nach extrem hohen Pagespeed-Werten ist der potenzielle Verlust visueller Elemente. Manche Optimierung Zu den Techniken gehören das Komprimieren von Bildern, das Verzögern des Ladens bestimmter Skripte oder das Minimieren von CSS-Stilen. Während diese Praktiken die Leistung verbessern können, können sie auch zu optischen Beeinträchtigungen führen.

Bei Websites geht es nicht nur um Funktionalität. Dabei geht es auch um Ästhetik und Branding. Elemente wie hochwertige Bilder, benutzerdefinierte Schriftarten und komplexe Designdetails tragen zur Identität einer Marke und zum Benutzerengagement bei. Übermäßige Optimierung im Streben nach einem einwandfreien Pagespeed-Score kann zu einem langweiligen und generischen Erscheinungsbild führen, die Einzigartigkeit einer Website schwächen und möglicherweise das Markenimage beeinträchtigen.

Der Branding Rätsel

Markenkonsistenz ist entscheidend für den Aufbau von Vertrauen und Wiedererkennung bei den Nutzern. Wenn Websitebesitzer Wert auf Pagespeed-Scores legen, die über einem bestimmten angemessenen Schwellenwert liegen, riskieren sie, ihre Markenidentität zu verwässern. Zu einem konsistenten Branding gehört die Aufrechterhaltung eines wiedererkennbaren Erscheinungsbilds über verschiedene digitale Berührungspunkte hinweg. Eine übermäßige Optimierung der Geschwindigkeit kann diese Kontinuität stören.

Branding geht über die rein visuellen Elemente hinaus. Es umfasst die gesamte Benutzererfahrung. Eine Website, die extrem schnell lädt, aber keine ausgeprägte Persönlichkeit hat, könnte Schwierigkeiten haben, bei den Besuchern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Daher sollten Websitebesitzer ein Gleichgewicht zwischen der Optimierung der Leistung und der Wahrung ihrer Markenidentität finden.

Funktionalität Auf Kosten Der Benutzererfahrung

Übermäßige Optimierungsbemühungen zur Erzielung extrem hoher Pagespeed-Werte können zum Verlust wesentlicher Funktionalitäten einer Website führen. Bei einigen Optimierungstechniken werden bestimmte Skripte verzögert oder asynchron geladen, was sich auf die Ausführung interaktiver Elemente und Tools von Drittanbietern auswirken kann.

Das Benutzererlebnis ist ein vielschichtiger Aspekt, der über die Seitenladegeschwindigkeit hinausgeht. Eine ultraschnelle Website, die auf wichtige Funktionen verzichtet, kann Benutzer frustrieren und abschrecken. Es ist von entscheidender Bedeutung, neben den Bemühungen zur Geschwindigkeitsoptimierung auch das Benutzererlebnis in den Vordergrund zu stellen, um sicherzustellen, dass die Website nicht nur schnell lädt, sondern auch reibungslos funktioniert.

Der Mythos Von SEO-Dominanz

Es stimmt zwar, dass die Seitenladegeschwindigkeit ein Faktor bei Suchmaschinen-Ranking-Algorithmen ist, der Zusammenhang zwischen Pagespeed-Scores und Suchmaschinen-Rankings ist jedoch nicht immer eindeutig. Suchmaschinen berücksichtigen bei der Bestimmung des Rankings verschiedene Faktoren, darunter Inhaltsrelevanz, Backlinks und Benutzererfahrung.

Die ausschließliche Konzentration auf das Erreichen des höchsten Pagespeed-Scores garantiert möglicherweise keine signifikante Verbesserung des Suchmaschinenrankings. Tatsächlich könnte es kontraproduktiv sein, andere kritische Aspekte der Suchmaschinenoptimierung zu vernachlässigen, um eine schwer fassbare Punktzahl zu erzielen. Websitebesitzer sollten einen ganzheitlichen SEO-Ansatz verfolgen und dabei mehrere Faktoren berücksichtigen, die zu einer umfassenden und effektiven Strategie beitragen.

Realistisch Benchmarks Für Website-Besitzer

Anstatt sich darauf zu konzentrieren, den höchstmöglichen Pagespeed-Score zu erreichen, sollten Website-Besitzer realistische Benchmarks festlegen, die auf ihren spezifischen Zielen und Benutzererwartungen basieren. Die Durchführung gründlicher Benutzertests und das Sammeln von Feedback können dabei helfen, Bereiche zu identifizieren, die sich wirklich auf das Benutzererlebnis auswirken und optimiert werden müssen.

Das Streben nach einem Pagespeed-Wert von deutlich über 60% auf Mobilgeräten bietet eine solide Grundlage für eine schnelle und benutzerfreundliche Website. Jenseits dieser Schwelle sinken die Renditen und die Kompromisse werden deutlicher. Das richtige Gleichgewicht zwischen Leistung und Benutzererlebnis ist der Schlüssel, um sicherzustellen, dass die Bemühungen zur Website-Optimierung mit den Gesamtzielen des Unternehmens übereinstimmen.

Praktisch Strategien Berücksichtigen

Anstatt sich ausschließlich auf Pagespeed-Scores zu verlassen, sollten Website-Besitzer praktische Strategien anwenden, die die Leistung verbessern, ohne wichtige Elemente zu opfern. Einige wirksame Ansätze sind:

A.Bildoptimierung: Optimieren Sie Bilder ohne Qualitätseinbußen mit Tools wie Bildkomprimierung und Lazy Loading.

B.Code-Minimierung: Minimieren Sie CSS, JavaScript und HTML, um die Dateigröße zu reduzieren und die Ladezeiten zu verbessern.

C.Browser-Caching: Implementieren Sie Browser-Caching, um statische Ressourcen lokal zu speichern und so die Ladezeiten für wiederkehrende Besucher zu verkürzen.

D.Content Delivery Network (CDN): Nutzen Sie ein CDN, um Inhalte auf mehrere Server zu verteilen, wodurch die globalen Ladezeiten verbessert werden.

Mein Schlussfolgerungen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das unermüdliche Streben nach extrem hohen Pagespeed-Werten für die meisten Website-Besitzer möglicherweise kein lohnendes Unterfangen ist. Das Streben nach einer Punktzahl von deutlich über 60% auf Mobilgeräten (80% auf Desktop) schafft ein Gleichgewicht zwischen Leistungsoptimierung und der Beibehaltung entscheidender Elemente des Brandings und der Benutzererfahrung.

Websitebesitzer müssen erkennen, dass die Ziel ist es nicht nur, eine perfekte Punktzahl zu erreichen, sondern den Benutzern ein schnelles, zuverlässiges und angenehmes Erlebnis zu bieten. Durch die Einführung praktischer Optimierungsstrategien und die Festlegung realistischer Benchmarks können Websitebesitzer sicherstellen, dass ihre Bemühungen mit ihren Geschäftszielen übereinstimmen und gleichzeitig eine starke und unverwechselbare Online-Präsenz aufrechterhalten.

Technischer Blog-Autor

Andere Aktuelle Pagespeed-Blogs

NitroPack-Rezension. Maximiert es die Website-Leistung?

NitroPack ist ein umfassender Website-Optimierungsdienst zur Verbesserung der Website-Geschwindigkeit und -Leistung. Es bietet eine Reihe von Funktionen, darunter Dateiminimierung, Bildoptimierung, Lazy Loading, Content Delivery Network (CDN)-Integration und Caching-Mechanismen, die alle darauf abzielen, Ladezeiten zu verkürzen und die Benutzererfahrung zu verbessern.

Warum die Benutzererfahrung den PageSpeed-Score übertrifft

Auch wenn die Bedeutung einer schnellen Website nicht hoch genug eingeschätzt werden kann, ist es wichtig zu erkennen, dass die Benutzererfahrung in den Augen von Suchmaschinen, insbesondere Google, eine einzigartige und wohl bedeutendere Stellung einnimmt.

Enthüllung der Vor- und Nachteile von WP Rocket

WP Rocket ist ein Premium-WordPress-Caching-Plugin, das darauf abzielt, die Geschwindigkeit und Leistung von Websites durch verschiedene Optimierungstechniken zu verbessern.

Andere Kategorien

Web-Design & SEO